TaKeTiNa

Den eigenen (Lebens-)Rhythmus spüren und bewahren

Seit Jahrtausenden nutzen Menschen – Kulturen übergreifend, alleine und im Kollektiv – die rhythmische Kraft der Musik und des (Sprech-)Gesangs für Heilungsprozesse, und um Lebensenergie zu tanken. Dahinter steckt die Erfahrung: In unserem Körper haben alle Prozesse ihren eigenen, aufeinander abgestimmten Rhythmus – von der Atmung bis zur Herzfrequenz. Und wenn wir diesen, unseren Rhythmus spüren und ihm folgen, fühlen wir uns wohl in unserer Haut und gehen wir Herausforderungen beschwingt an.

Dieses uralte Wissen wird bei TaKeTiNa gezielt genutzt, um uns selbst zu finden, uns mental und energetisch zu stärken, so dass wir in Einklang mit uns und unserer Umwelt leben. Das ist in unserer von Hektik, Stress und Veränderung geprägten Zeit wichtig, in der wir leicht aus dem Takt geraten und unseren (Lebens-)Rhythmus verlieren.

Was ist TaKeTiNa?

TaKeTiNa ist eine von dem Wiener Rhythmuspädagogen Reinhard Flatischler entwickelte Methode der Selbstbesinnung und -findung in einem körper- und beziehungsorientierten rhythmischen Gruppenprozess. Als Medium dienen hierzu der eigene Körper und die eigene Stimme sowie das (gemeinsame) Klatschen und rhythmische Bewegen zu Trommel- und Perkussionsmusik.

TaKeTiNa führt Sie in die Kunst ein, „sich im Loslassen zu finden”, indem Sie für eine Weile Abstand nehmen von dem, was Sie im Alltag belastet, drängt und treibt, und eine Zeitlang die Vergangenheit und Zukunft vergessen. Dadurch dient TaKeTiNa auch dem Stress-Abbau und der Burn-Out-Prophylaxe, weshalb es auch in psychosomatischen Kliniken zum Einsatz kommt.

Wem tut TaKeTiNa gut?

TaKeTiNa eignet sich für jedermann – jedoch speziell für Menschen, die Spaß an Rhythmus, Bewegung und Musik haben und diese zur Entspannung und Zentrierung neu für sich entdecken möchten.

Sie wollen der Reizüberflutung des Alltags entfliehen, den Kopf frei kriegen und zu sich kommen? Dann ist TaKeTiNa für Sie genau richtig. Denn TaKeTiNa entwickelt auf spielerische Weise Ihr Körper- und Selbstbewusstsein und lässt Sie Ihre „Mitte“, sprich Kraftquelle, spüren.

Wie läuft eine TaKeTiNa-Reise ab?

TaKeTiNa-Reisen (und -Workshops) werden von ein oder besser zwei speziell hierfür ausgebildeten Personen geleitet, die in der Mitte des Teilnehmerkreises musizieren und anleiten. Der Leiter/die Leiterin führt die Teilnehmer(innen) verbal und nonverbal Schritt für Schritt in die Welt des Rhythmus ein. Dabei nutzen die Teilnehmer(innen) ihren Körper als Instrument, während ihr Denken bewusst keine Nahrung erhält.

TaKeTiNa-Reisen beginnen mit dem Sprechen bedeutungsloser Silben. Hinzu gesellen sich mit der Zeit rhythmische Schritt- und später Klatschmuster. Eine typische TaKeTiNa-Reise mündet in einen an- und abschwellenden, lebendigen Wechselgesang, zu dem die Teilnehmer(innen) sich im Rhythmus bewegen. Am Ende werden die Bewegungen langsam kleiner, während die Musik leiser wird. Die rhythmische Reise klingt in der Stille aus und führt die Teilnehmer(innen) in die Innenwahrnehmung.

Wie wirkt TaKeTiNa?

TaKeTiNa verknüpft Ihre Sinneswahrnehmungen (Sehen, Hören, Spüren) mit mehreren gleichzeitigen Körperbewegungen und schult so Ihre sensomotorischen Fähigkeiten. Es entwickelt auf spielerische Weise Ihr Körperbewusstsein und dient somit der Bewusstseins- und Persönlichkeitsentwicklung.

Viele Menschen in unserem Kulturkreis haben Angst, sich beim Loslassen zu verlieren. TaKeTiNa überfordert bewusst die kognitiven Bereiche des Gehirns und lädt dazu ein, sich im eigenen Rhythmus, in Bewegung und sozialer Verbundenheit zu „verlieren“ – indem wir den durch eigene authentische Körper- und Beziehungserfahrungen geprägten Bereichen unseres Gehirns die Führung überlassen. Dabei werden auch verinnerlichte Denk- und Verhaltensmuster sowie Lebensthemen spürbar, die, sofern gewünscht, „bearbeitet“ werden können.

Was sagen die Mediziner zu TaKeTiNa?

Aus medizinischer Sicht ruft TaKeTiNa wiederholt und vorhersehbar ideale Zustände für das Nervensystem und die Körperrhythmik hervor. Messungen der Herzratenvariabilität in TaKeTiNa-Prozessen belegen eine hohe mental-emotionale Fokussierung bei gleichzeitiger Entspannung. Ein nachweisbarer Pulsabfall paart sich mit einem Hochflammen des „Lebensfeuers“. TaKeTiNa fördert so auf physiologischer Ebene die Gesundheit (Dr. A. Lohninger, Chronomediziner, CEO Autonom Health).

Entdecken auch Sie TaKeTiNa für sich! Ein Versuch und Besuch unserer regelmäßig stattfindenden TaKeTiNa-Workshops lohnt sich.